Unternehmenskultur Druckbutton anzeigen? E-Mail
Donnerstag, 30. April 2009 um 14:22 Uhr
AddThis

Die empirische Forschung hat gezeigt, dass größere Veränderungsvorhaben meist an der Unternehmenskultur scheitern. Will man die Kulturveränderung systematisch in Angriff nehmen, empfiehlt es sich, zuerst oder begleitend ein Kultur-Audit durchzuführen. Wir verfügen über wirksame Instrumente für Kultur-Audits.

Instrumente für Kultur-Audits


  • Das Instrument „12 Grundorientierungen“ dient der Erfassung der Ist- und Soll-Grundorientierungen (Markt-, Kunden,- Wettbewerbs-, Prozess-, Finanz-, Technologie-, Mitarbeiterorientierung etc.)., die für die Gestaltung von Führung und Organisation bestimmend sind.
  • Die Erhebung des „Standortes der Unternehmensentwicklung“ ist ein weiteres Instrument, das Hinweise auf den Ist-Stand und sinnvolle Entwicklungswege des Unternehmens geben kann. Ergebnis der Befragung und Auswertung ist die Einordnung des Unternehmens in eine der 4 Entwicklungsphasen, sowie das Erkennen von wichtigen Feldern der Kulturentwicklung.
  • Mit der „Deltadiagnose“ können kritische Diskrepanzen zwischen der gewünschten und der gelebten Kultur erhoben und überwunden werden.
  • Die Innovationskultur kann softwaregestützt mit dem Programm GOA-WorkBench® bewertet werden. GOA-WorkBench® enthält in der aktuellen Version neben vielen anderen Wissensbasen die Applikation „InnoMan“ zum Assessment der Innovationskultur.
  • Die U-Prozedur“ ist ein Instrument, um prozessbezogen die Kultur zu erkennen und mit den Prozessbeteiligten zu verändern.
  • Mitarbeiter- und Kundenbefragungen mit GOA-Workbench® geben einen tiefen Einblick in die intern oder extern wahrgenommene Unternehmenskultur.

 

Ergänzende Angebote: